Yoga Retreats: Entspannung, Erholung und mehr

Wer kennt’s nicht: Da nimmt man sich schon zum x-ten mal vor, endlich mal wieder zum Yoga zu gehen. Oder sich einfach in Ruhe mit einem Tee und einem Buch hinzusetzen. Und dann…? Passiert das Leben und man hat sich noch immer keine Pause gegönnt.

Dabei ist es gerade heute in unserer hektischen Welt so wichtig, sich seine Pausen eigenständig und bewusst zu nehmen. Und weißt Du was? Das fällt meistens leichter, wenn man einfach mal wegfährt und den Alltag hinter sich lässt. Für so einen „radikalen“ Reset zwischendurch sind Yoga Retreats in Deiner Nähe genau das Richtige. Die Anreise ist entspannt und Du hast die Möglichkeit, einmal komplett neuzustarten. Klingt gut? Dann ließ weiter.

Denn in diesem Artikel erfährst Du:

  • Woher der Begriff „Yoga Retreat“ eigentlich kommt,
  • Was Dich bei einem Yoga Retreat – nicht nur in Deiner Nähe, sondern generell – erwartet,
  • Warum Du unbedingt einmal an einem Yoga Retreat dabei sein solltest und,
  • Wie Du Deinen ersten Yoga Retreat finden kannst und was Du unbedingt dabei haben solltest.

Woher kommt der Begriff „Yoga Retreat“ eigentlich?

Das Wort „Retreat“ stammt aus dem Englischen und bedeutet Rückzug oder Zufluchtsort. Und das klingt doch in der heutigen Zeit, in der immer mehr Menschen nach neuen Wegen suchen, Körper und Geist in Einklang zu bringen, mega vielversprechend.
Ein Yoga Retreat muss also nicht immer auch ein ganzes Yoga Wochenende sein. Auch an einzelnen Retreat Tagen bekommst Du schon so viel mehr als einfach ein bisschen Zeit für Entspannung und Stressabbau. 

Der Zauber liegt darin, für eine Weile aus deinem gewohnten Umfeld auszubrechen und Dich in eine friedliche, abgeschiedene Umgebung zurückzuziehen. Der Begriff „Retreat“ betont die Idee, dass es sich um eine intensivere Erfahrung handelt, bei der du tiefer in die Praxis des Yoga eintauchen kannst.

Was erwartet Dich bei einem Yoga Retreat (in Deiner Nähe)?

Ein Yoga Retreat bietet Dir eine tiefgehende Erfahrung, die über das hinausgeht, was du in einer normalen Yoga-Klasse erlebst. In der Regel dauert ein Retreat mehrere Tage bis hin zu einer Woche oder länger. Während dieser Zeit gibt es vor allem Eins: viele Yoga-Stunden. Dazu auch oft längere Einheiten mit Meditation und/oder Atemübungen (Pranayama). Manchmal kann man das auch alles in einen Tag packen und hat schon eine tolle Erfahrung gesammelt.

Und je nach Thema können Dich kreative Workshops, Coaching-Einheiten, tranformierende Breathwork-Sessions, Naturzeit oder andere Wellness-Angebote wie Massagen erwarten. Das Ziel dabei ist: Deine Erholung und Dein Wohlbefinden ganz weit voranbringen

Dazu gehört auch das Essen. Good News: Auf fast allen Yoga Retreats, auch, wenn sie nur einen Tag lang gehen, wirst Du rundum mit leckerem (veggie/veganem) Essen versorgt. 

Warum sollte man an einem Yoga Retreat teilnehmen?

Die Gründe, an einem Yoga Retreat teilzunehmen, sind vielfältig. 

Der wichtigste Grund ist wohl, dass Dich ein Retreat-Tag oder ein Yoga Wochenende aus Deinem gewohnten, stressigen Umfeld holen. Du kannst Deinen Alltag hinter Dir lassen und Dich voll und ganz auf Dich selbst konzentrieren. Das fördert die Entspannung und Stressreduktion erheblich. Der Rückzug aus dem gewohnten Umfeld und das Eintauchen in eine spirituelle und entspannte Atmosphäre können transformative Erfahrungen schaffen.

Außerdem bietet ein Retreat die Möglichkeit, Deine Yoga-Praxis zu vertiefen und unter Anleitung erfahrener Lehrer*innen Fortschritte zu machen, die im normalen Alltag oft nicht möglich sind, weil es nach 75 Minuten schon wieder weiter geht.

Und zuletzt bist Du bei einem Yoga Retreat nicht nur weg von zu Hause, sondern auch unter Gleichgesinnten die ähnliche Ziele verfolgen, was eine unterstützende und inspirierende Umgebung schafft. Vielleicht verbringst Du Dein Yoga Retreat in Deiner Nähe ja auch mit einer*m lieben Freund*in und ihr gönnt euch endlich mal wieder richtig Zeit füreinander nehmen.

Was sollte man beim ersten Besuch eines Yoga Wochenendes oder Yoga Retreats beachten?

  • Vorab: Recherchiere, welcher Retreat für Dich passend sein kann und ob Du lieber in der Nähe Deines Wohnortes bleiben willst oder weiter weg reisen möchtest.
  • Einpacken, bitte: Packe bequeme Kleidung, Deine Yogamatte, eine aufüllbare Wasserflasche und persönliche Gegenstände wie Meditationskissen, Augenkissen sowie Dein liebstes Notizbuch ein.
  • Selbstfürsorge: Höre während des Retreats auf Deinen Körper und lege Pausen ein, wenn du sie benötigst.
  • Offenheit: Lasse Dich auf die Erfahrung ein, sei offen für neue Ansichten und Praktiken und sei bereit, Dich auf die Reise zu dir selbst einzulassen.

Wo findest Du passende Yoga Retreats für Dich?

Wenn du auf der Suche nach einem Yoga Retreat in der Nähe bist, gibt es verschiedene Möglichkeiten, diese zu finden. 

Natürlich kannst Du zuerst einmal die Angebote in Deinen liebsten Yoga-Studios oder die Deiner liebsten Lehrer*innen auschecken. Vielleicht hat ja auch ein(e) Freund*in einen Tipp für Dich?

Dann natürlich: Das Internet! Es gibt einige Plattformen, die sich auf die Buchung und Vermittlung von Yoga Reatreats oder Yoga Wochenenden spezialisiert haben. Hier ist der Vorteil, dass Du auch nach Orten filtern kannst, wie z.B. „Yoga Retreat an der Ostsee“ oder „Yoga Wochenende Lüneburger Heide“ – oder wo auch immer es Dich hinzieht. Manche Websites sind sogar international aufgestellt. 

Bist Du jetzt Feuer und Flamme für Dein erstes Yoga Retreat?

Dann check so gerne den „Winterschlaf Retreat“ in der Lüneburger Heide aus. Marlene und ich haben Dir ein tolles Tagesprogramm gezaubert, um Dich einmal komplett zurückzuziehen und am Ende des Tages erholt nach Hause zurückzukommen.

Weitere Artikel